Fischrezepte

Fisch liegt nicht schwer im Magen und er lässt sich schnell und leicht zubereiten.
Bei der Fischzubereitung gibt es viele Varianten.
Man kann dünsten, fritieren, backen, braten u.v.m.
Fischrezepte findet man in großer Abzahl in Kochbüchern, aber auch im Internet.
Fisch lässt sich gut zu Gemüse, Reis, Kartoffeln, Kartoffelbrei oder Kroketten servieren.

Die Hausfrau von heute hat also viele Möglichkeiten,
ein wohlschmeckendes Menü mit Fischrezepten zu kochen.

Ein weiterer Pluspunkt für die Köstlichkeiten aus dem Wasser ist,
dass sie schlank machen und dazu sehr gut schmecken.

Bei dem Kauf sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass der Fisch auch frisch ist.

Bei der weiteren Zubereitung sind dem Koch oder der Köchin keine Grenzen gesetzt.


Heringstopf

4 Bismarckheringe
2 Gewürzgurken
4 Zwiebeln
3 -4 Tomaten
1 - 2 Äpfel
125 g süße Sahne
200 g Joghurt
Zitronensaft
Salz
Zucker

Die Heringe in mundgerechte Stücke, Gurken, Zwiebeln und Tomaten in
Würfel schneiden, Äpfel ebenfalls würfeln oder raspeln.
Für die Soße Sahne mit Joghurt verrühren und mit Zitronensaft, Salz
und Zucker abschmecken. Die Salatzutaten mit der Soße vermengen und
1 bis 2 Stunden durchziehen lassen.

Beilage: Pellkartoffeln, grüne Bohnen.


Gewürzte Heringe

8 küchenfertige Heringe
1 Zitrone
5 Knoblauchzehen
250 g Zwiebeln
300 g Tomaten
4 tl.Oel
1 tl gemahlener Koriander
1 tl Zucker
Salz
2 tl Senf
1 bn Petersilie
1 bn Schnittlauch

Heringe abspülen und mit dem Saft einer Zitrone
beträufeln. Knoblauch und Zwiebeln abziehen und grob zerkleinern. Tomaten
überbrühen, enthäuten und entkernen. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch pürieren.
Öl erhitzen. Gemüsepüree, Koriander, Zucker, Senf, restlichen
Zitronensaft und Salz zufügen. Im offenen Topf bei grosser Hitze dünsten,
bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Gehackte Petersilie unterrühren. Fisch innen salzen und nebeneinander auf
die Fettpfanne des Backofens legen. Eine Seite der Heringe mit der Paste
bestreichen und unter dem vorgeheizten Grill oder im ausnahmsweise
vorgeheizten Backofen bei 250 Grad fünf bis acht Minuten grillen. Die
Fische vorsichtig umdrehen, mit der restlichen Paste bestreichen und von
der anderen Seite genausolange grillen. Schnittlauch abspülen und
kleinschneiden. Auf die Heringe streuen.


Fischfrikadellen

2 Scheiben Toastbrot
2 Zwiebeln
600 g Fischfilet nach Wahl
2 tl Senf
1 Zitrone
Zitronenschale
1 bn Zitronenmelisse
2 Eier
Salz, Pfeffer
3 tl Oel

Toastbrot entrinden und einweichen. Zwiebeln pellen und fein würfeln.
Fisch in Stücke schneiden und pürieren.
Fisch, das ausgedrückte Toastbrot, Zwiebeln, Senf und
Zitronenschale mischen. Zitronenmelisse hacken und dazugeben. Eier
unterrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Teig
zwei Frikadellen pro Person formen und in dem heissen Oel von jeder
Seite 5-7 Minuten braten.
Dazu passt hervorragend ein Kartoffelsalat.


Zander gekocht

1 küchenfertiger Zander von ca. 1200 g.
Fischfond,
Weißwein,
Sauce provencale,
gehackte Petersilie.

Den Fisch vorbereiten, portionieren, Portionsstücke in Weißwein und Fischfond
pochieren, anrichten, mit Sauce provencale übergiessen, mit gehackter Petersilie
überstreuen, mit Tomaten garnieren, Zitronenspalten, mit Dill garnieren
Dazu reicht man am besten Butterkartoffeln.



Zander in der Frühlingsrolle

500 g Zanderfilet,
120 g Räucheraalfilet,
4 Blätter Frühlingsrollenteig,
180 g Sahne,
Salz, Cayennepfeffer, Zucker,
Zitronensaft,
1 EL gegarte Möhrenwürfel,
1 EL gegarte Zucciniwürfel, Öl,

100 g Zanderfilet in kleine Würfel schneiden, mit Salz,
Pfeffer, Cayennepfeffer, Eier. 1 Prise Zucker und Zitronensaft
würzen, pürieren, kaltstellen, mit der Sahne zu einer homogenen Masse verrühren,
durch ein Sieb streichen, den Aal , den restlichen Zander in kleine Stücke
schneiden, mit der Farce und den Gemüsewürfeln mischen, auf die Teigplatten
verteilen, aufrollen, die Frühlingsrollen in Öl langsam goldbraun braten lassen.


Zander in Meerrettich

800 g Zanderfilet,
100 g geriebener Meerrettich,
Zitronensaft,
1/4 l Weißwein,
200 ml Sahne,
Salz, Pfeffer,
4 Kartoffeln, 6-8 Möhren,
1 Stange Lauch , Butter

Zanderfilet in Zitronensaft und Weißwein pochieren, herausnehmen,
Sud einkochen, Meerettich einrühren, Sahne aufgießen, würzen, ziehen lassen,
Lauch in feine Streifen schneiden, fritieren, salzen, Kartoffeln,
Möhren blanchieren, in Butter anschmelzen, anrichten.



Gebratenes Fischfilet nach Balkanart

Fischfilet mit Zitrone und Salz würzen, in Ei und Paniermehl wenden
und in heissem Oel knusprig braten.
Soße: 3 Tomaten, 1 Gl. Zigeunersalat,
2 El Oel, 1/2 l Wasser,
1 Btl. Tomatensoße, 1 Becher Joghurt, Zitronenscheiben

Den Zigeunersalat und die kleingeschnittenen Tomaten in heissem Oel andünsten.
Die Tomatensoße anrühren und unter rühren an das Gemüse geben,
gut durchkochen lassen. Mit Joghurt verrühren.
Den Fisch anrichten und mit der Soße übergiessen.
Mit Zitronenscheiben garnieren und
mit Reis servieren.



Französischer Zwiebelfisch

250 g Zwiebeln ( in feine Scheiben schneiden )
20 g Margarine
400 g Fischfilet
1 Zitrone, Salz, 6 El. Creme fraiche,
Paprika

Die Zwiebeln in der Margarine dünsten.
Fischfilet säubern, salzen, Creme fraiche und Paprika mischen.
Den Fisch auf die Zwiebeln legen,
mit der Soße übergiessen und im Backofen
bei 175 Grad ca. 25 Min. garen.


zurück vor